metin2_pfortenderhoelle Um Metin 2 ist es lange still gewesen, doch jetzt wurde im Forum des fernöstlichen MMORPGs ein neues Update angekündigt, das vor allem treuen Langzeitspielern neuen Spielspaß verspricht.

Am 17. Dezember 2006 ging das MMO hierzulande online und vollzog einen wahren Siegeszug. Doch nicht nur die Grafik ist nach all der Zeit inzwischen etwas angestaubt. Mit dem Update „Die Pforten der Hölle“ soll es bei Metin 2 wieder jede Menge zu entdecken geben. Neue Areale, neue Gegner, neue Belohnungen versprechen die Entwickler den Spielern. Die erfahrensten darunter können sich ab Level 100 in einen neuen “High-Level Dungeon mit sieben herausfordernden Zonen” stürzen und auf weitere neue Herausforderungen bis Level 105 setzen.

Die Hauptquestreihe wird endlich fortgesetzt, das Design des Feuerlandes verbessert und die Dropchancen für Spieler zwischen Level 90 und 98 werden erhöht. Besonders wichtig ist den Entwicklern auch die Umstellung des Dungeon-Systems auf Instanzen für jede Spielergruppe. Nun können alle ihren eigenen Dungeon durchforsten und müssen nicht mehr mit anderen Spielern darum wetteifern.

Umgestellt wird auch das Mitführen von Tränken, denn mit einem neuen Gürtel-System, das Spieler ab Level 50 nutzen können, können bis zu 16 Slots gefüllt und die Gürtel mit Upgrades aufgebessert werden. Die Upgrades gelten immer nur für eine bestimmte Zeit, zwischen 6 und 24 Stunden. Die Gürtel haben verschiedene Attribute, zum Beispiel erhöhte maximale HP oder eine doppelte Chance auf Gegenstände.

Einen genauen Erscheinungstermin haben die Metin 2 Macher noch nicht genannt, also habt noch etwas Geduld, bald wissen wir mehr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here