wow_launcherBereits im Juni kündigte Blizzard die Abschaffung des herkömmlichen World of Warcraft Launchers, der durch die neue Battle.net-Software ersetzt werden sollte. Heute ist es nun so weit: Selbst wer sich bislang sträubte, muss ab heute den neuen Launcher nutzen.

Eigentlich bietet dieses neue Programm viele nützliche Funktionen. So könnt ihr automatisch alle eure Blizzard-Spiele starten und updaten, sowie einsehen, wie lange eure Spielzeit noch läuft. Darüber hinaus gibt es eine Chat-Funktion, mit der ihr ohne im Spiel zu sein mit euren Freunden schreiben könnt.

Doch es gibt zwei große Haken: Wenn ihr vergesst der neuen Software die entsprechende Berechtigung zu nehmen, wird sie bei jedem Systemstart automatisch mitstarten. Und zweitens: Es gibt keine Funktion, um euch als Offline anzuzeigen! Heißt, im schlechtesten Fall seid ihr einfach immer online und welche Daten im Hintergrund über eure Computernutzung gesammelt werden, ist auch unklar.

Ihr solltet euch daher entweder bewusst entscheiden die Battle.net-Software im Autostart zu lassen oder ihr diese Möglichkeit per Rausnehmen des Häkchens untersagen, damit ihr bestimmt, wann der neue Launcher läuft.

Tipp: Bislang funktioniert der direkte Start von World of Warcraft über die WoW.exe – aber spätestens beim nächsten Update werdet ihr nicht drumherum kommen, die neue Battle.net-Software zu starten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here