neverwinter_foundry3 Wenn ihr auch leidenschaftliche Fans des Spieler gegen Spieler Modus (PvP) in Neverwinter seid, solltet ihr euch schon mal im Geiste auf die kommenden Änderungen vorbereiten. Nach dem letzte Woche schon bekannt wurde, dass es einen neuen Wert auf Ausrüstungen geben wird, die sogenannte Zähigkeit, mit der ihr euren Widerstand gegen Schaden und Kontrollwirkungen erhöhen könnt, folgen nun weitere Änderungspläne.

Künftig werden eure Gegner in PvP-Herrschaftsspielen nach einem Punktesystem, basierend auf euren Siegen, bestimmt. Ähnlich wie in World of Warcraft werden eure Punkte steigen, wenn ihr gewinnt und fallen, wenn ihr Niederlagen einstecken müsst. Liegt der Punktewert eurer Gegner weit über euch und ihr siegt, erhaltet ihr dementsprechend auch deutlich mehr Punkte. Im Umkehrschluss verliert ihr auch weniger Punkte, bei besonders guten Gegnern. Ziel dieser Änderung ist mehr Gleichgewicht bei der Gegnerzuordnung. So werden Neulinge nicht direkt gegen Profis antreten müssen – super, oder?

Die nächste Änderung ist leider selbst gemachtes Leid der Spieler. In Zukunft erhalten alle Spieler, die ein PvP-Herrschaftspiel vorzeitig abbrechen  eine Sanktion. Natürlich kann es frustrierend sein gegen sehr mächtige Gegner zu spielen – aber aus der Gruppe flüchten ist auch keine Lösung. Solltet ihr euch nach dem besagten Patch doch dafür entscheiden, wird euch eine Meldung angezeigt mit der zu erwartenden Strafe. Verlasst ihr trotzdem das Schlachtfeld, könnt ihr euch dann für eine gewisse Zeit nicht wieder für die Warteliste eintragen. Habt ihr ein Mitglied in eurer Gruppe, dass sich zu einem Herrschaftskampf anmelden möchte, ist auch dies nicht mehr möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here