aufstieg der drachen
Grand Fantasia Tipps & Tricks

Grand Fantasia – Hilfreiche Tipps zum Gildensystem

grand_fantasia5 Im knuffigen Fantasy-MMORPG Grand Fantasia spielen Freundschaften mit anderen Spielern eine große Rolle. Denn nur gemeinsam könnt ihr stark sein, das ist doch klar. Noch wichtiger aber sind Gilden, denn als Mitglied einer Gilde profitiert ihr von einigen Vorteilen und könnt auf einen festen Kreis an Mitspielern zurückgreifen, um große Quests oder Aufgaben gemeinsam zu erledigen. Damit ihr euch im Grand Fantasia Gildensystem zurechtfindet, geben wir euch hier einige Tipps dazu.

Eine Gilde gründen

Ihr habt mindestens Level 16 erreicht, seid kein Mitglied einer anderen Gilde und habt 3 Gold zusammen gespart? Dann könnt ihr eure eigene Gilde gründen. Dazu müsst ihr einen der sogenannten Gildenoffiziellen aufsuchen, die in jeder Hauptstadt des Spiels anzutreffen sind. Habt ihr einen passenden Namen ausgewählt und die Gilde gegründet, wird der Gildenname von nun an über den Köpfen aller Mitglieder angezeigt. Als Gildengründer könnt ihr neue Mitglieder anwerben, Ränge und Gebühren für die Gilde festlegen und mehr. Gebühren sind zum Beispiel bestimmte Geldeinsätze, die euch bei Quests abgezogen werden und in die gemeinsame Gildenkasse wandern, um bestimmte Vorteile für die Gilde damit zu finanzieren.

Eine Gilde leveln

Habt ihr eine Gilde gegründet, fangt ihr bei Gildenlevel 1 an, könnt aber mit Hilfe eurer Mitglieder Ruhm für eure Gilde erlangen und so immer weiter aufsteigen. Je höher euer Gildenlevel ist, umso mehr Möglichkeiten habt ihr. Im Detail sieht das Ganze so aus: Bei Level 1 dürft ihr bis zu 50 Mitglieder einladen und könnt zwei Gildenränge individuell benennen. Bei Level 2 steigt die Anzahl eurer Rekruten schon auf 70 und ihr könnt drei Rangnamen bestimmen. Außerdem könnt ihr die Rekrutierung neuer Mitspieler nun automatisieren, indem ihr „Rekrutieren“ im Gildenmenü auswählt. Damit wird eure Gilde offiziell beim Gildenverwalter aufgelistet und neue Spieler können einfach beitreten.

Mit Gildenlevel 3 dürft ihr 100 Mitglieder anwerben und vier Ränge bestimmen, mit Level 4 steigt die maximale Anzahl an Gildenteilnehmern auf 150 und die Rangzahl auf fünf. Außerdem können Mitglieder nun Nachrichten auf der Gildeninformationstafel lesen und bei Erlaubnis durch den Gildenanführer auch selbst verfassen. Mit Gildenlevel 5 steigen beide Werte nicht weiter, aber dafür könnt ihr einen Vertrag mit einem Pukkönig schließen. Habt ihr den sechsten und letzten Gildenlevel erreicht, dürft ihr an Gildenkriegen teilnehmen. Habt ihr außerdem 6000 Gold angesammelt, könnt ihr eine Wunderperle auf der Insel Angoya von Marlin kaufen, wodurch ihr euch ein Gildenhauptquartier sichert, zu dem alle Mitglieder über den Teleporter Zutritt haben.

Vertrag mit einem Pukkönig

Mit Gildenlevel 5 könnt ihr einen Vertrag mit einem der Pukkönige abschließen und ihm eure Treue schwören. Das kostet euch 3000 Gold, eine Summe, die ebenso bei einem Wechsel des Pukkönigs fällig wird. Überlegt euch also gut, welchem König ihr euch anschließt. Mit Gold aus der Gildenkammer aktiviert der Gildenleiter besondere Fähigkeiten des Pukkönigs, die für alle Mitglieder gelten, die zu der Zeit online sind. Diese Buffs dauern eine Stunde, danach müssen alle Gildenmitglieder weitere 100 Ansehen sammeln, um einen weiteren Buff aktivieren zu dürfen. Im Tausch gegen Gildenruhm könnt ihr außerdem besondere Items vom Pukkönig erwerben.

Insgesamt gibt es elf Pukkönige: Ronto am Sandaltar, Bodor am Graslandaltar, Alice am Waldaltar, Smulca am Hochlandaltar, Ewan am Geisteraltar, Bahado am Tiefseealtar, Quill am Sturmaltar, Mosunk am Altar der Gelassenheit, Jundo am Altar der Ewigkeit, Siropas am Dunklen Feueraltar und Ilania am Frostaltar.

Weitere Besonderheiten

Der Gildenanführer bestimmt, welche Befugnisse die Mitglieder auf jedem Rang haben, zum Beispiel ob selbst Nachrichten auf der Gildeninformationstafel hinterlassen dürfen. Bestimmte Befugnisse jedoch sind dem Gildengründer vorbehalten, wie zum Beispiel die Festlegung der Gebühren für die Gildenmitglieder oder wenn er die Gilde auflösen möchte.

Rekrutiert ihr einen Spieler mit hohem Level (60+), dann kann dieser erst dann Ruhm für eure Gilde sammeln, wenn ihr mindestens Gildenlevel 3 erreicht habt. Vorher müsst ihr also weitere Mitspieler mit niedrigerem Level suchen, die den Gildenlevel steigern.

Besonders viele Ruhmpunkte erlangt eure Gilde, wenn ihr einen der Gildenbosse besiegt, gegen die ihr einmal pro Stunde antreten könnt. Die meisten Ruhmpunkte bringen euch Rosh Byrom auf der Hinterlassenen Halbinsel und Oss in der Kaslow Wildnis (je 34 Ruhmpunkte).

0/50 Bewertungen
Dragonborn

Kategorien

Herr der Drachen