Entwickler und Publisher Bigpoint hat mit dem aktuellen Patch für das Pirtaten-MMO Pirate Storm einige neue Features integriert, die den Spaß am virtuellen Piratentum steigern sollen. Eine eigene Gildeninsel steht damit für alle Gilden ab Stufe 5 zur Verfügung, auf der Ihr mit Euren Gildenmember dann auch Verteidigungsanlagen errichten könnt und auch solltet, denn die Gildeninseln können von anderne Gilden angegriffen werden. Gelingt ein solcher Überfall, gibt es für die siegreiche Gilde Raid Points und der Gildenrang erhöht sich. Für die 10 Gilden mit den meistenn Raid Points gibt es darüberhinaus interessante Belohnungen, die beste Gilde jedes Servers kriegt zudem den Titel War Master für einen Monat verliehen und kann so ihren Gegnern gleich signalisieren, wie echte Piraten mit Angreifern umgehen. Übrigens könnt Ihr nicht nur auf Verteidigungsanlagen aus Steinen bauen, sondern auch spezielle Schutzmonster züchten, mit denen Ihr die Gildeninsel auch aktiv vor Angreifern schützen könnt.

Das Gildengold als Währung ist ebenfalls neu, es kann von den Gildenmembers abgebaut werden und dient zur Finanzierung der Verteidigungsanlagen auf der Gildeninsel.

Und auch für die Raid Points hat sich Bigpoint eine kreative Verwendung einfallen lassen, mit denen könnt Ihr ein individuelles Crafting starten. Im Tausch gegen die Raid Points könnt Ihr Baupläne erhalten und mit diesen Rezepten dann eigene Items erstellen. Allerdings klappt das nur in der Gildenwerkstatt, und zur Auswahl stehen innovative Waffen und Munition.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here