Follow

Throne
Startseite » Tipps & Tricks » Neverwinter » Neverwinter – Das Winterevent im Zwielichtdorf

Neverwinter – Das Winterevent im Zwielichtdorf


neverwinter_weihnachtenSchon wieder ist ein Jahr vorbei – doch in Neverwinter ist dieser Jahreswechsel etwas ganz besonderes: Es ist der Erste. Doch entgegen aller Erwartungen nicht mit einem riesigen Fest, sondern ganz beschaulich in dem kleinen Dörfchen Zwielichhügel.

Sucht Simril Starguide in der Protector’s Enclave auf, um mehr über das Fest der Wintersonnenwende zu erfahren. In der längsten Nacht des Jahres besinnen sich die Menschen unter dem freien Sternenhimmel auf das vergangene Jahr und suchen den Himmel nach guten Omen und Glückssternen ab. Doch Zwielichthügel hat mehr als nur den kristallklaren Sternenhimmel zu bieten.

Um zum diesjährigen Simril zu reisen, könnt ihr die Portale an den Stadttoren benutzen und auf der Karte das Symbol für das Winterfest in den Hügeln, östlich von Neverwinter auswählen. Beim ersten Blick auf das verschneite Städtchen muss man sich einfach verlieben! Der Bürgermeister Vario Cepheid erwartet euch bereits in der Nähe des Lagerfeuers und erzählt euch mehr über den Brauch der Simril-Feiertage und Aktivitäten des Winterfestes.

neverwinter_himmelWissen von Simril

Bevor ihr euch für eine der zahlreichen Festivitäten entscheidet, solltet ihr euch zunächst in Zwielichthügel umsehen. Einst wurde die Stadt von den Zwergen des Gewölbes der verlorenen Wanderer gegründet. Ursprünglich war Zwielichthügel nicht mehr als ein Fischerdorf, welches Nahrung für die Enklave der Zwerge lieferte, doch über die Zeit wuchs es zu einer kleinen Stadt heran. Die meisten Bewohner sind Fischer oder Bergarbeiter, welche in den Hügeln in der Umgebung nach Gold oder Sternenmetall suchen. Doch es haben sich auch eine Reihe von Gelehrten, Astrologen und Wahrsagern angesiedelt. Das überrascht nicht, denn die Ruinen der Uthgardt und Artefakte der Illefarn, die in dieser Umgebung gefunden werden, lassen darauf schließen, dass dieser Ort schon seit jeher für die Beobachtung der Sterne genutzt wurde.

Trotz der Dunkelheit und Kälte des Winters sehen die Einwohner der Schwertküste in Simril nicht eine Zeit der Furcht und Angst, sondern feiern stattdessen ihre Fähigkeit, in diesem harschen Klima zu überleben und gedeihen. Simril ist daher ein Fest des Trotzes – Anstatt also Kälte und Hunger zu fürchten, genießen die Leute am knisternden Freudenfeuer gebratenes Fleisch und süßen Winterwein. Anstatt die Dunkelheit der längsten Nacht zu fürchten, bleiben sie wach bis in die Morgenstunden, um am Sternenhimmel nach guten Omen für das neue Jahr ausschau zu halten.

neverwinter_slalom2Der Slalom

Das Zwielichtrennen ist ein Slalom, dessen Strecke den Berg hinunter, um den Glorfindar-See herum führt und direkt hinter dem Dorf endet. Wenn ihr daran teilnehmen wollt, betretet den Tunnel hinter dem Rennmeister, um zu versuchen die höchste Punktzahl zu erreichen und tolle Preise abzustauben.  Ihr erhaltet Punkte, wenn ihr rechtzeitig eines der Streckentore erreicht, habt jedoch immer nur 30 Sekunden Zeit, um das nächste Tor zu erreichen – Eile ist also gebote. Wer es rechtzeitig zu allen vier Toren schafft, erhält 100 Punkte! Es gibt ebenfalls Punkte für jedes der 25 Slalomtore, welches ihr durchfahren könnt. Da die Strecke jedoch glatt und voller Hindernisse ist, gestaltet sich dies nicht so einfach. Ab und an erscheinen auch Bonustore auf der Strecke, welche eine Menge Punkte gewährend, jedoch meist nur schwer erreichbar sind. Ob ihr diesen Rennen mit eurem Reittier, auf einem Schlitten oder zu Fuß bestreitet, bleibt euch überlassen.

Wollt ihr nur die einfachen Belohnungen erhalten, wird ein Rennen ausreichen. Wenn ihr aber eine Chance auf die guten Belohnungen haben wollt, müsst ihr den Slalom mehrmals absolvieren und die Höchstpunktzahl erreichen. Das Ganze gestaltet sich jedoch auf Grund der Hindernisse und Wetterbedingungen gar nicht so einfach – da heißt es: Üben, üben, üben!

neverwinter_eismonsterDie fiesen Frostgoblins auf dem Glorfindar-See

Wer nach dem aufregenden Jahr noch nicht genug von Raufereien mit Goblins hat, kann versuchen die Frostgoblins in die Luft zu schlagen. Sie sind Späher aus dem Schwertgebirge und werden dort von den Zwergen vom Icespire Peak zurückgetrieben, weshalb sie nun im Zwielichtdorf nach Essen und Beute suchen. Es braucht furchtlose Abenteurer wie euch, um sie abzuwehren und die Stadt zu beschützen. dich Achtung, auf einem vereisten See zu kämpfen ist nicht so einfach, wie es aussieht. 

Es wird deutlich länger dauernd als gewöhnlich auszuweichen oder zu entkommen. an einigen Stellen auf dem See werdet ihr Verwehungen entdecken, welche ihr zu eurem Vorteil nutzen können, um langsamer zu werden. Natürlich ergeht es den Troggs und Goblins ebenso – was einerseits oft lustig aussieht, doch es auch schwerer macht sie zu erwischen.

neverwinter_eisfischenEisfischen auf dem „See des gerechten Glücks“

Wer es ruhiger mag sollte sich zum Eisfischen am wunderschönen Glorfindar-See zurückziehen. Ihr benötigt dazu eine Angelrute vom Händler für Angelbedarf und ein Loch in der gefrorenen Eisdecke. Der Meister des Eisfischens benötigt immer wieder braunen Brachsen. Wenn ihr euch einem Loch nähert, werdet ihr sehen, dass sie in verschiedenen Farben schimmern. Der Grund dafür sind die gefallenen Sterne Simrils in dieser Gegend.

Wenn die Fische fressen und nahe der Öffnungen vorbeischwimmen, passiert etwas Merkwürdiges – das Wasser beginnt zu schimmern. Je mehr Aktivität an einer Öffnung herrscht, desto stärker schimmert das Wasser. Ein violetter Schlimmer zeigt immer die stärkste Aktivität an. Dann könnt ihr vielleicht sogar einen seltenen Durgrace oder einen schwer zu fassenden Kerzenfisch fangen!

Doch die Entspannung beim Fischen ist nicht alles! Die alten Taschen unachtsamer Angler verfangen sich ab und an in eurem Köder – mit etwas Glück findet ihr darin Fische oder Sterne!

neverwinter_astrologeWagt einen Blick in die Sterne

Der kristallklare Himmel über dem Zwielichthügel lädt zum Verweilen am Freudenfeuer oder einem Blick durch das gigantische Teleskop. Der Astrologe wird euch über die Sterne, die viel über das Schicksal einer Person verraten erzählen und euch täglich seine Weissagungen kundtun.

Natürlich warten auch tolle Belohnungen auf euch! Soll es lieber ein warmer Winterschal, Winterwaffen, ein eigener Schlitten oder doch lieber ein gesprenkeltes Reitpferd sein? Auch zwei neue Gefährten haben den Weg ins Spiel gefunden – das Rehkitz von Shialla und der Wintermimiker – wenn ihr genug der Winterwährungen sammelt, könnt ihr euch vielleicht sogar alles holen!


Have your say!

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>